SOFT RESISTANCE #1

SOFT RESISTANCE #1
Die Darstellung der Digitalisierung, Stigmatisierung von Smartphones und ein politischer Einwand gegen digitale Enthaltsamkeit

Vortrag vom ersten SOFT RESISTANCE Abend, am 30.10.15 im Zentralcafé beim MV (ca. 45min.)

softresistance1510-web

Vortrag mit Slideshow auf Youtube:

Nur Audiostream:

 

Download als Podcast:
MP3 high quality (320kbps – 108mb)
MP3 low quality (192kbps – 43.3mb)

Nun ja. Es war ein verhalten besuchter, aber vom Feedback her ganz wunderbarer erster SOFT RESISTANCE Abend und nach anfänglicher Enttäuschung, hab ich nun doch ganz große Lust, das im neuen Jahr weiterzuführen.

Wenn jemand mich mit dem Vortrag woanders hin einladen möchte: You are welcome. Weiter werfe ich noch Dankeschön-für-Impulse-Leinen in Form einer Linksammlung aus, und ihr könnt natürlich auch gerne Kommentare oder Fragen hinterlassen oder das ganze weiterverbreiten – würde mich freuen.

Worum geht’s mir mit SOFT RESISTANCE? “Salon zu smarten Geräten, kritischer Kultur und melancholischen Geistern” hab ich es untertitelt, und so offen würde ich es auch gerne lassen. Trotzdem etwas mehr erklärt: Ich will das Thema der zunehmenden gesellschaftlichen Durchdringung von Digitalisierung über meinen Blog raus tragen, in einen Offline-Diskurs. Das öffnet mir noch mal einen anderen Blick und es findet – meines Wissens – in Nürnberg noch nichts ähnliches statt und das fehlt mir. Digitalisierung meine ich hier im Sinne der Verwendung von meist datenbasierten Services auf Smartphones und Computern zur Kommunikation, Information, Bildung, Unterhaltung, Überwachung, Kontrolle usw. Mich interessiert daran, was dadurch sozial, politisch, gesellschaftlich passiert. Soft Resistance stelle ich mir als einen Abend vor, der zwar aus einer theorieverliebten und politisch engagierten Ecke kommt (links und queer-feministisch muss ich, denke ich, nicht dazu schreiben, wenn ihr schon auf diesem Blog gelandet seid, ebenso wenig wie die Verbindung zur Musik), aber: ein Abend, der eine niedrige Einstiegsschwelle hat. Mehr Kneipe in die Theorie bringen, mehr Theorie in die Kneipe bringen. Ich will dass der Zugang gratis ist, freue mich aber über Spenden, denn es ist schon ganz schön arbeitsintensiv – das mag ich nicht leugnen. Ich will mit Soft Resistance Kunst, Musik, Theorie, Biertrinken und Politik verbinden, und Diskussionsräume öffnen. Künstlerische Performances von Gästen (dieses Mal war es WndHnd) und theoretisches lautes Nachdenken. Gefährliches Halbwissen. Offline und online.

Es gibt zahllose Themen, die mir für Soft Resistance einfallen:
– Social Media und gesellschaftliche Meinungsbildung
– gesellschaftliche Kontrolle durch datenbasierte Services, z.B. Smart Cities und Demokratie
– die Veränderung des öffentlichen Raums on- und offline
– Werbung als der Pick Up Artist des Internets (das ist ein Thema, an das ich mich schon lange mal setzen wollte)
– Sharing Economy und die Veränderung von Arbeit
und so weiter.

Das waren die Flyer:

Und ich habe natürlich an die Cookie-Warnungen gedacht:

 

Linksammlung:

Luke Solomon auf Facebook zu DJ Culture / PR

If You Keep Texting, Your Head Will Fall Off – Countering the claim that texting is ruining spines
von James Hamblin

Ein Blick auf Platons „Schriftkritik“ – eine Anleitung zum angemessenen Umgangmit schriftlichen Texten
von Rüdiger Wagner [PDF]

Die stille Revolution – Wie Algorithmen Wissen, Arbeit, Öffentlichkeit und Politik verändern, ohne dabei viel Lärm zu machen
von Mercedes Bunz, Suhrkamp Verlag

The Disconnectionists
von Nathan Jurgenson
Eine Zusammenfassung zu seiner Arbeit habe ich hier auf deutsch geschrieben (Text ist zuerst in der Testcard 24: Bug Report, Ventil Verlag, erschienen.)

It’s complicated – the social lives of networked teens
von Danah Boyd [PDF], in print: Yale University Press

What’s our conclusion? Introducing ‘scalable sociality’
von Daniel Miller

Techniktagebuch [tumblr]

Links zu den Beispielen zur Digitalen Enthaltsamkeit:
Look up” von Gary Turk
Put down your phone” von Jefferson Bethke
Unicef Tap Project
Camp Grounded Bericht von Forbes

Photography, Self Documentation, & Social Media: An Interview with Nathan Jurgenson
von Jason Farham [Youtube]

Mark Zuckerberg and the End of Language
von William Davies

Twitter-Account zu Internet-Of-Thing FAILS: @internetofshit

Is The Internet Good or Bad? Yes.
von Zeynep Tufekci
Hier auch ins Deutsche übersetzt.

Yanis Varoufakis on Europe, UKIP and Post-Capitalism
Interview von Aaron Bastani, Novara Media [Youtube, von mir zitierter Teil kommt ganz am Schluss]

We can’t allow the tech giants to rule smart cities
von Paul Mason

Wie wir die Maschinen-Utopie erreichen können
von Jürgen Geuter

Holly Herndon – Chorus [Youtube]

Leave a Reply

Your email address will not be published.